Sprachen

Navigation

Vier Siege aus drei Prüfungen für Christian und seine Youngster

Foto: ACP Andreas Pantel | CES Valencia Tour Facebook

Christian und seine Youngster brillierten auch am zweiten Wochenende, welches sie in Valencia verbrachten. Am Donnerstag stiegen sie mit einer kleinen Sensation in das Turnier ein, denn Christian glückte das beinahe Unmögliche! In der ersten Prüfung für fünfjährige Pferde erritt er mit Charly und Crypton Comme il Faut die exakt gleiche Zeit und gewann so mit beiden Pferden die Prüfung. Bei den Sechsjährigen legte dann auch prompt Zineday nach und konnte das Springen für sich entschieden. Am zweiten Tag ging es für die Nachwuchspferde ähnlich erfolgreich weiter. Crypton Comme il Faut, der in der vergangenen Woche zum ersten Mal unter Christian eine Turnierprüfung bestritt, sicherte sich auch in der zweiten Prüfung für fünfjährige Pferde den Sieg. Charly reihte sich knapp dahinter auf dem dritten Rang ein. Zineday platzierte sich ebenfalls erneut. In der Konkurrenz der sechsjährigen wurde er am zweiten Tag Vierter.

 

Die Finalprüfungen der Youngster versprachen erneut vordere Platzierungen. Im Finale der Fünfjährigen wurde Charly Zweiter, während Crypton Comme il Faut genau 0,2 Sekunden später ins Ziel kam und Dritter wurde. Das Finale der Sechsjährigen über 1,25m bestritt Zineday wiederum ebenfalls fehlerfrei und wurde Achter.

 

Doch auch die älteren Pferde zeigten wiederholt im CSI2* ihre Qualität. Botaro sicherte sich den dritten Platz im Weltranglistenspringen über 1,45m am Donnerstag, während Discar am gleichen Tag Fünfter über 1,40m wurde. Zum Abschluss des Turniers ging Christian dann erneut mit Botaro an den Start, mit dem er den CSI2* Grand Prix bestritt. 60 Paare hatten sich in die Starterliste eintragen lassen, doch nur sieben von ihnen erreichten das Stechen ohne Fehler im Umlauf. Unter ihnen Christian und Botaro, die letztendlich auf Platz 5 rangierten. Für Christian und seine Pferde gilt es nun, die Heimreise aus Valencia anzutreten. Als nächste Aufgabe wartet nämlich die Saisoneröffnung der Longines Global Champions Tour in Doha auf Christian.

 

Auch in Neumünster gab es Erfolge zu verzeichnen. Eoin war hier beim CSI3* an den Start gegangen und hatte im Hauptspringen am Samstagabend eine wichtige Platzierung erreiten können. Mit My Kiwi platzierte er sich im 1,50m Springen mit Stechen auf dem fünften Rang und sammelte so begehrte Weltranglistenpunkte.

 

 

Foto: ACP Andreas Pantel | CES Valencia Tour Facebook

17.02.2020 Teilen
Zurück

Sponsoren

Unsere Sponsoren im Überblick