Sprachen

Navigation

Zahlreiche Platzierungen für Christian und Noora

Aylin Niemeyer | Christian und Botaro werden Vierte in Valkenswaard

Ein wenig Abwechslung im üblichen Wochenablauf gab es für Christian und Noora, die von Montag bis Mittwoch zum CSI2* nach Valkenswaard gefahren sind. Mit den beiden siebenjährigen Youngstern Mumbai (Diamant de Semilly x Nabab de Reve) und Checker (Carrico x Ramonus) startete Christian gleich erfolgreich in das Turnier und platzierte den jungen Deckhengst Mumbai im Springen über 1,35m. Checker blieb ebenfalls fehlerfrei aber rutschte durch eine etwas zu langsame Zeit knapp aus der Platzierung. Am Abend startete Christian dann mit Botaro im Springen mit Stechen über 1,45m. Dem großgewachsenen Schimmelwallach schien der große Sandplatz der Tops International Arena gut zugefallen, denn er absolvierte den Umlauf ohne eine einzige Stange zu berühren. Damit qualifizierten sich die beiden für die Teilnahme am Stechen. Auch der Stechparcours lag den beiden gut und auf den langen Wegen konnte Christian Botaros große Galoppade voll ausnutzen. So konnten sich die beiden auf Rang 4 gegen 56 Starter in der Prüfung platzieren.

 

Am Dienstag ging es für Christian dann gleich mit dem nächsten schweren Springen weiter. Mit Quintino absolvierte er den Umlauf über 1,40 fehlerfrei und innerhalb der erlaubten Zeit.  Mit der Leistung von Quintino absolut zufrieden entschied sich Christian jedoch, zur Schonung des Pferdes nicht mehr im Stechen anzutreten. In der folgenden Youngster-Prüfung für siebenjährige Pferde überzeugte dann wiederum Mumbai, der mit einer weiteren fehlerfreien Runde Elfter von 60 Startern wurde. Gleich im Anschluss war dann Creature an der Reihe, der sich im Springen mit Stechen über 1,35m auf dem 10. Rang platzieren konnte.

 

Im CSI1* Grand Prix konnte sich dann Noora mit ihrer erst kürzlich zum Team Forstén dazugestoßenen Con Caya an vorderer Stelle platzieren. Das Springen über 1,40 wurde durch ein Stechen entschieden, wofür sich die beiden souverän im Umlauf hatten qualifizieren können. Nicht das allerletzte Risiko eingehend sicherten sie sich den siebten Platz und konnten so das Turnier mit einem schönen Abschluss beenden. Im CSI2* Grand Prix hatte sich Christian für Quintino entschieden, der wie am Tag zuvor eine wunderbare fehlerfreie Runde zeigte. Da sich Christian jedoch erneut für den Verzicht auf das Stechen entschied, schlossen die beiden die Prüfung zusammen mit Nicola Philippaerts auf dem geteilten 17. Platz ab.

 

Nun sind unsere Reiter bereits zu den nächsten Turnieren unterwegs. Ludger wird in Madrid an den Start gehen, während Philipp in La Baule reitet. Christian wird die junge Garde in Ostenfelde-Vornholz vorstellen und Maud hat drei Pferde für ein Turnier in ihrer Heimat den Niederlanden aufgeladen.

 

 

Foto: Aylin Niemeyer | Christian und Botaro werden Vierte in Valkenswaard

16.05.2019 Teilen
Zurück

Sponsoren

Unsere Sponsoren im Überblick