Sprachen

Navigation

Riesenbeck International 2019 – Ludger wird Siebter im Großen Preis von Surenburg

Foto: Equitaris | Ludger und Mila in der Youngster Tour

Bei perfekten Wetterbedingungen fand auch in diesem Jahr das internationale Turnier mit drei Disziplinen auf dem Sportgelände an der Surenburg statt. Bei Riesenbeck International 2019 gingen Reiterinnen und Reiter im Springen und in der Dressur an den Start. Zudem gab es in diesem Jahr nicht nur drei, sondern vier Teilprüfungen für die Viererzugfahrer, die neben Dressur, Marathon und Hindernisfahren eine Jagd um Punkte unter Flutlicht im großen Stadion austrugen.

 

Bei den Springreitern wurden in vier Touren an drei Tagen Sieger und Platzierte ermittelt. Besonders für die jungen Pferde sind Prüfungen auf einem so großen Rasenplatz, wie es ihn in Riesenbeck gibt, eine wertvolle Erfahrung. In der Youngster-Tour konnten Ludger mit Mila, Eoin mit Corbella und Gaspero sowie Maud mit Jim-Bob mehrere fehlerfreie Runden zeigen. Gastreiterin Noora und Londino platzierten sich zudem im Youngster-Springen am Samstag auf dem sechsten Platz. Am Freitag platzierten sich Eoin und Chacon in der Großen Tour auf Rang 5 und Maud mit Universo sicherte sich in der Großen Tour am Samstag den siebten Platz.

 

Das Highlight der Springreiter war dann der Große Preis von Surenburg am frühen Sonntagnachmittag. Für das Springen mit Stechen über 1,45m hatten sich die 50 besten Paare aus den beiden Qualifikationsprüfungen am Freitag und Samstag qualifiziert. Noora, Maud, Mohamed und Ludger schafften es mit tollen Nullrunden in das Stechen. Eoin und Mikael durften mit jeweils einem Hindernisfehler nicht mehr ins Stechen einreiten. Ludger brachte im Großen Preis den erst kürzlich zu ihm in den Stall gekommenen Hengst Camargo an den Start. Nach einem blitzsauberen Umlauf ließ dieser auch im Stechen alle Stangen liegen, doch Ludger forderte kein allzu hohes Tempo von dem braunen Hengst – war es doch das erste Turnier, welches die beiden gemeinsam bestritten. Am Ende rangierten Ludger und Camargo auf Platz 7 im Großen Preis von Surenburg, den erneut Gerrit Nieberg mit Quibelle de la Coeur gewinnen konnte. Ein toller Abschluss eines rundum gelungenen Turniers, was durch die Austragung von gleich drei Disziplinen am gleichen Wochenende einen Austausch zwischen Athleten aus verschiedensten Leistungsbereichen schafft und sie bei besten Bedingungen in Riesenbeck vereint.

 

 

 

Foto: Equitaris | Ludger und Mila bestritten gemeinsam die Youngster Tour

25.06.2019 Teilen
Zurück

Sponsoren

Unsere Sponsoren im Überblick