Sprachen

Navigation

Platzierungen für Christian und Maud

Botaro platziert sich mehrmals in Rom

Zusammen mit Katrin Eckermann und Gerrit Nieberg hatte sich Christian auf den Weg nach Rom gemacht, um dort für die deutsche Equipe beim Nationenpreis an den Start zu gehen. Für diese Aufgabe hatte er Quintino bestimmt, für den es der erste Auftritt für die deutsche Mannschaft war. Wie schon Che Fantastica in La Baule ließ sich der Braune ebenfalls zunächst von der beeindruckenden Kulisse verunsichern und konnte seinen Rhythmus im Laufe des Parcours nicht so richtig finden. Im zweiten Umlauf gelang ihm dies schon sichtlich besser, doch die sehr anspruchsvollen Kurse verlangten ihm und auch den Pferden von Katrin und Gerrit Fehler ab. Im gesamten Teilnehmerfeld gelang es nur Daniel Deusser und Henrik von Eckermann, in beiden Umläufen fehlerfrei zu bleiben. Das deutsche Team reihte sich am Ende auf dem 6. Platz ein.

 

Besser lief es jedoch für Christian mit seinem zweiten Pferd Botaro. Diesen brachte er in den großen Springen am Freitag und Samstag an den Start und konnte sich beide Male Top 10 Platzierungen sichern. Im Land Rover Preis über 1,50 am Freitag waren die beiden schnell unterwegs und wurden Sechste. Am Samstag starteten sie dann im 1,55m Springen mit Stechen und auch hier kamen die beiden mit einer sehr guten Zeit ins Ziel. Jedoch wurde eine Distanz selbst für den großen Schimmel zu weit. Botaro versuchte sich sichtlich zu strecken, berührte aber trotzdem die hintere Stange des mächtigen Oxers und so durften die beiden nicht am Stechen teilnehmen. Die schnelle Zeit verhalf ihnen aber trotzdem zu einer Platzierung auf Rang 9.

 

Ebenfalls am Wochenende unterwegs war Maud mit ihren Pferden. In Bissendorf platzierte sie zunächst den jungen Jim-Bob H im Zwei-Phasen-Springen der Klasse M** auf Rang 8. Im darauffolgenden S*-Springen lieferte sie ebenfalls zwei fehlerfreie Runden mit dem Schimmelhengst Cilverback du Vliest sowie mit ihrem eigenen Pferd Universo. „Cilver“ wurde somit auf Rang 12 platziert und Universo wurde 14. Im Großen Preis am Sonntag, einem S*-Springen mit Stechen, startete sie dann erneut mit diesen beiden Pferden. Diesmal musste Cilverback du Vliest einen Fehler verbuchen und durfte somit nicht am Stechen teilnehmen. Universo dagegen absolvierte den Umlauf fehlerfrei und zeigte sich dann auch im Stechen mit seinen 18 Jahren frisch und aufmerksam. Mit schneller Zeit und ohne Fehler kamen Maud und Universo ins Ziel und sicherten sich damit den 5. Platz im S*-Springen mit Stechen.

 

 

 

Foto: Botaro

 

27.05.2019 Teilen
Zurück

Sponsoren

Unsere Sponsoren im Überblick