Languages

Navigation

La Calido-Sohn Preisspitze bei Top Eventers Auktion

Lorfino heißt das teuerste Pferd der diesjährigen Top Eventers Auktion für Nachwuchsvielseitigkeitspferde in Luhmühlen. Er wird seine Karriere in den USA fortsetzen.

Der westfälische La Calido-Sohn aus einer Vollblutmutter v. General Assembly xx kommt aus einem echten Vielseitigkeitszuhause. Lorfino wurde von der Familie Bergendahl gezogen, bei der Vater Helmut bereits auf den Rennbahnen am Bonner Rodderberg in Achselschwang und natürlich Luhmühlen geritten ist, immer noch aktiv ist und sich seine Pferde am liebsten selbst züchtet. Diese Leideschaft hat er seinem Sohn Arne vererbt, der „genauso ein Verrückter“ ist (O-Ton Helmut Bergendahl). Mit Arne hat der Fuchs bereits diverse Erfolge im Busch erzielt und nahm unter anderem am Bundeschampionat in Warendorf teil. Insofern haben die Bergendahls wahrscheinlich mit einem lachenden und einem weinenden Auge zugesehen, als ihr Lorfino zum Spitzenpreis der diesjährigen Top Eventers Auktion von 32.500 Euro in die USA verkauft wurde.

 

La Calido gibt's noch über TG und hat sich spätestens nach dem
Bundeschampionat 2015 für die Vielseitigkeit empfohlen!

 

www.topeventers.com

10.11.2015 share
Zurück

Sponsors

A view of our supporters