Languages

Navigation

Zineday Sieger des Youngster Finals in Kronenberg

Bei bestem Wetter starteten Eoin und Philipp auf der Anlage von Klatte in Klein Roscharden. Philipp zeigte tollen Runden mit neuen Pferden aus seinem Stall. Eoin konnte mit der Stute Kir Royal seine Erfolgsreihe fortführen und sich in einem M** auf dem 4. Rang platzieren.

Viele Erfolge konnten auch die 3 Reiter in Kronenberg sammeln. Mikael Forstén konnte sich am Sonntag mit Nice van’t Zorgvliet in einem 1.35m Springen platzieren. Seine Frau Noora startete am Freitag mit ihrem Londino in einem 1.40m Springen, dass sie fehlerfrei beendeten und sich so eine Platzierung sicherten. Genau wie am Sonntag, in dem Großen Preis mit der Stute Con Caya über 1.45m, den sie sowohl im Umlauf als auch im Stechen mit einer strafpunktfreien Runde beendeten. Auch Christian kann auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken. Am Freitag ritt er mit dem 7-jährigen Zinedine Nachkommen Zineday eine 1.30m hohe Springprüfung und konnte sich mit einer Nullrunde platzieren. Am Samstag bestritt das Paar dann das Finale der Youngster Tour über 1.35m. Im Umlauf zeigte Zineday sein Können und legte eine makelose Runde ab. Im Stechen riskierte Christian viel mit dem noch jungen Pferd und es wurde belohnt. Alle Stangen blieben liegen und auch die Uhr stoppte mit einer schnellen Zeit, was am Ende den Sieg bedeutete. Mit dem Schimmelwallach Creature trat Christian am Sonntag im Großen Preis an, der mit einer Höhe von 1.45m mit anschließendem Stechen ausgeschrieben war. Souverän schlossen die beiden den Umlauf mit einer Nullrunde ab. Im Stechen gaben beide alles. Mit einem hohen Grundtempo und rasanten Wendungen war Christian mit Creature unterwegs. Leider hat es nicht ganz zum Sieg, aber zu einem tollen zweiten Platz gereicht.
Für das GCT – Team gingen dieses Wochenende unser Ludger und Teammitglied Laura Klaphake für die Berlin Eagles an den Start im schönen St. Tropez in Frankreich. Am Freitag setzte Ludger den braunen Wallach Cool Feeling in einem 1.50m Springen mit Stechen ein und beendete die Prüfung mit dem 5. Platz.
Nachdem Ludger mit Mila in der ersten Wertung der GCL einen Fehler verbuchen musste, starteten die beiden am Samstag in der zweiten Wertung.  Sprung für Sprung meisterte das Paar die Hindernisse, die zum Teil bis 1.60m hoch waren. Bis zum letzten Sprung sprang Mila mit Leichtigkeit durch den schweren Kurs. Am letzten Sprung blieb  die obere Stange auch nochmal liegen, doch ein Blick zur Uhr verriet, dass Ludger ein wenig zu langsam war und einen Zeitfehler in Kauf nehmen musste. Aufgrund der wenigen fehlerfreien Runden der anderen konnten sich Ludger und die Schimmelstute trotzdem noch eine Platzierung sichern.

Am Dienstag und Mittwoch geht es für die Pferde von Ludger, Christian, Philipp und Eoin wieder los: Für Christian und Philipp nach St. Gallen zum Nationscup, für Ludger nach Valkenswaard zur nächsten Etappe der GCT und für Eoin zum CSIO3* nach Kronenberg.

31.05.2021 share
Zurück

Sponsors

A view of our supporters