Languages

Navigation
Ludger Beerbaum More than just a Jumping Rider
Show Stables Success is no Coincidence
Stallions Breeding with the Best

Welcome

To the Official Website of Ludger Beerbaum Stables

Ludger Beerbaum has many different activities bundled under the Ludger beerbaum Stables: The internationally successful show stable, the professional training of horse and rider from different countries, the first class EU recognized stallion station, and the world wide sale of successful jumping horses, have had their home at the growing farm in Riesenbeck for many years. Thank you for your interest and hope you enjoy our website!

News

Unfortunatly this feature is only available in German.

Die Berlin Eagles auf dem Silberrang in Berlin

Lier und Berlin waren am letzten Wochenende die Turnierorte für unsere Reiter. Ludger und Eoin konnten tolle Erfolge in der deutschen Hauptstadt sammeln. Mit dem Schimmelwallach Montiego Bay startete Eoin sowohl am Donnerstag als auch am Freitag in einem 1.35m Springen für 7-jährige Pferde. An beiden Tagen blieb das Paar strafpunktfrei und erreichten zweimal den 5.Platz. Am Freitag stand ebenfalls die erste Runde der GCL auf dem Zeitplan.

Just be gentle siegt im Youngster Finale von Dinard

Am Donnerstag startete für Philipp das Turnier im französischen Dinard mit einem Springen der Youngster Tour über 1.30m. Er ritt die siebenjährige Stute Just be gentle, die bereits hier schon auf sich aufmerksam machte. Mit einer souveränen Nullrunde konnte sie sich eine Rangierung sichern. Ihr Vermögen und ihre Schnelligkeit stellte Just be gentle  am Samstag im Finale über 1.40m nochmals unter Beweis. Mit einer blitzsauberen Runde sicherte sich das Paar zunächst einen Platz im Stechen.  Mit der quirligen Stute ritt Philipp enge Wendungen in einem hohen Grundtempo. Auf den letzten Sprung ließ er Just be gentle nochmals vorwärtsgehen. Trotz des Tempos wurde die Stute nicht zu flach und meisterte auch die letzte Hürde ohne Abwurf. Vergeblich versuchten die anderen Teilnehmer des Stechens an die Zeit des Paares zu kommen. Nach dem letzten Starter stand es fest: Just be gentle und Philipp sind Sieger des Finals der Youngster Tour in Dinard.  
Eoin konnte derweil einige Platzierung mit seinen Pferden in Opglabbeek verbuchen.  Am Donnerstag  erreichte er mit Consistent eine Platzierung in einem 1.40m Springen. Am Freitag und Samstag konnte er ebenfalls Kir Royal, Chuck Chai, Chacon und nochmals Consistent platzieren. Am Sonntag feierte Eoin zwei weitere tolle Erfolge. Die junge Stute Kir Royal musste sich im Youngster Springen nur knapp im Stechen geschlagen geben und beendete die Prüfung auf dem Silberrang. Das Turnier endete mit dem Großen Preis von Opglabbeek. Hier ging Eoin mit dem braunen Wallach Chacon an den Start. Souverän meisterten die beiden den Parcours des Umlaufs.  Im Stechen startete Eoin in der Mitte des Feldes. Mit hohem Tempo gestartet, überwanden die beiden Sprung für Sprung. Gekonnt ritt Eoin enge Wendungen und riskierte viel. Vor allem auf den letzten Sprung trieb er seinen Wallach nochmals an. Chacon machte einen weiten Sprung, aber alle Stangen blieben liegen. Ein Blick von Eoin zur Anzeigetafel verriet ihm, dass er die Bestzeit ritt. Zwei Pferde nach seinem Ritt musste Eoin seine Führung jedoch wieder abgeben. Ein weiterer Reiter konnte die beiden anderen Reiter jedoch nicht einholen, somit wurden Eoin und Chacon zweitplatziert im Großen Preis von Opglabbeek.

Auf dem nationalen Turnier in Greven gingen Arundell und Jelte am Freitag an den Start. Joker de l’enclos de l’ange knüpfte an den Erfolgen der letzten Woche an. Sowohl in der Springpferdeprüfung der Klasse L als auch in der Springpferdeprüfung Klasse M konnte er souverän den Sieg mit nach Hause nehmen, mit den Wertnoten 8,5 und 8,8. In der Prüfung der Klasse M konnte sich Perignon mit einer 8,6 den zweiten Platz sichern.

Dieses Wochenende steht für Ludger und Eoin das CSI5* Turnier in Berlin an. Philipp reist in das belgische Lier.

Auf vier verschiedenen Turnieren waren die Reiter aus unserem Stall unterwegs

Ludger fuhr mit drei Pferden nach Valkenswaard. Direkt am Freitag konnte er alle drei erfolgreich vorstellen. Unser Deckhengst Comme le père erreichte den 6. Platz in einem Springen über 1.35m, Cool Feeling konnte sich in einem 1.45m mit 2-Phasen platzieren und Mila sprang in einem 1.50m Springen auf den 12. Rang. Am Samstag bestätigten die 3 Pferde mit ihrem Reiter die Leistung des Vortages. Mila sprang in einem 1.45m Springen mit Stechen im Umlauf fehlerfrei, jedoch verpasste das Paar aufgrund eines Zeitfehlers knapp das Stechen.

Global Equestrian Group, Waterland Private Equity und Wellington Equestrian Partners schließen sich zusammen, um in die Globalisierung des Pferdesports zu investieren.

Andreas Helgstrand, CEO der Global Equestrian Group (GEG) und Mark Bellissimo, CEO von Wellington Equestrian Partners (WEP), gaben heute eine einzigartige Partnerschaft bekannt, die sich auf die Entwicklung des internationalen Pferdesports konzentriert. Die GEG wird das in Wellington, Florida, ansässige Palm Beach International Equestrian Center (PBIEC) übernehmen und in die Reitsport-Lifestyle-Initiativen von WEP investieren. Die größten Partner von WEP, Mark Bellissimo, Roger Smith, Lisa Lourie und Marsha Dammerman sowie Michael Stone werden in die GEG mitinvestieren.

Stuten- und Fohlenschau am 03.07.2021

Der Katalog ist online. Bitte denken Sie an die Kopfnummern und Mundschutz! Wenn Sie eien Läufer benötigen, bezahlen Sie bitte 5€ an der Meldestelle vorab. Katalog hier!

Partner

A view of our partners