Languages

Navigation

News

Unfortunatly this feature is only available in German.

Tadahiro und Zidan wurden Zweite in der Springpferdeprüfung Klasse L

Elf Turniertage in Werne-Lenklar

Ein wahrer Turniermarathon ist in Werne zu Ende gegangen. Vom 11. bis 22. April fanden dort, ausgenommen am Karfreitag, auf zwei Prüfungsplätzen Dressur- und Springprüfungen bis zur schweren Klasse statt. Christian und Tadahiro machten für unser Team den Anfang und stellten Comme le père sowie die beiden Zinedine-Söhne Zineday und Zidan in Springpferdeprüfungen der Klassen A** und L vor. Dies taten sie auch erfolgreich, denn alle Ritte wurden mit hohen Noten und Platzierungen belohnt.

 

Noora und Londino platzierten sich mehrfach in Lanaken

Philipp und Noora platzieren sich in Lanaken

Ein kleines Team ist für das zweite Wochenende der Z-Tour nach Lanaken gereist und bereits am Donnerstag starteten Philipp und Gastreiterin Noora erfolgreich ins Turnier. Mit ihrem 2012 geborenen Londino platzierte sich Noora im Zeitspringen über 1,25m gegen knapp 50 weitere Starter auf dem 8. Platz während Philipp die ebenfalls erst siebenjährige Corbella auf Rang 10 platzierte.

 

Gotha und Colestus sind Eltern geworden

Heute Nacht brachte die Erfolgsstute Gotha v. Goldfever I-Prestige Pilot ein wunderbares, großes Stutfohlen von unserem Hengst Colestus zur Welt!

Wir gratulieren der Züchterin Madeleine Winter-Schulze ganz herzlich!

 

Fotos: Ulrike Krettek

Stutfohlen v. Bel Amour-Londonderry (Foto: M.Carls)

Samenversand Ostern

Liebe Züchterinnen und Züchter,

an den Ostertagen können wir mit Hippo-x-press täglich Samen verschicken, dies ist jedoch auf eine Region von ca. 150 km um Riesenbeck herum begrenzt. Kontaktieren Sie uns, ob ihr Wohnort dazu gehört. Abholung ist täglich möglich!
Overnight können wir von Donnerstag auf Freitag, Samstag auf Sonntag und von Montag auf Dienstag Samen versenden.

Foto: Facebook | Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V.

Weltcupfinale mit Höhen und Tiefen

Casello und Cool Feeling waren die beiden Pferde, die Ludger zum Weltcupfinale nach Göteborg begleitet haben. Am Donnerstag startete Ludger mit Cool Feeling in das Turnier und nutzte das Springen über 1,45m am frühen Nachmittag als Einlaufprüfung. Fehlerfrei bestritten die beiden den Parcours, wählten hierfür aber ein kontrolliertes Tempo um in das Turnier zu finden und wurden damit auf dem 12. Rang platziert. In der darauffolgenden ersten von insgesamt drei Finalprüfungen des Weltcupfinals setzte Ludger auf Casello, den er schon seit vielen Jahren an seiner Seite hat.

Pages